Bei strahlenden Sonnenschein fand die feierliche Eröffnung des neuen Wohn- und Lebensquartiers Olga-Areal im Stuttgarter Westen statt. Das Konzept des Quartiers besteht aus teils Miet- und teils Eigentumswohnungen auf insgesamt vier Baufeldern. Außerdem integriert es eine Kita, ein Stadtteil- und Familienzentrum, einen Supermarkt, eine Apotheke, ein Café und weitere Gewerbeeinheiten. „Beim Olga Areal ist es gelungen, die Bedürfnisse der Bürgerschaft im Stuttgarter Westen aufzunehmen. Ein Quartier für verschiedene Milieus und unterschiedliche Lebensentwürfe ist entstanden. Wir sind froh mit dabei zu sein“, betont Matthias Schäfer, Geschäftsführer MÖRK GmbH & Co. KG vor vielen hundert Zuhörern.

MÖRK Immobilien hat an der Senefelder-/Schlossstrasse auf einer Fläche von über 2.500 qm ein Wohn- und Geschäftsgebäude mit 50 Wohnungen erstellt. 11 der Wohnungen sind im Modell „Preiswertes Wohneigentum“ der Stadt Stuttgart. Die 50 Wohnungen bieten auf Flächen zwischen ca. 20 und ca. 150 Quadratmetern Ein- bis Fünf-Zimmer-Zuschnitte an. Im unteren Bereich des Gebäudes befinden sich Gewerbeeinheiten und ein Edeka Markt mit einer Fläche von ca. 1.800 qm. Darüberhinaus verfügt das Gebäude über mehr als 120 Tiefgaragenstellplätze sowie 140 Fahrradstellplätze.

Ausgerichtet wurde das Fest von MÖRK Immobilien, den sieben Baugemeinschaften Im Westen was Neues, Olga 07, Go West, Baulöwen, StattHaus, Baukasten und Max Acht, den Bauträgern SWSG, Siedlungswerk sowie der Projektgruppe Olgäle2012 e.V., dem Bezirksbeirat West, der Stadt Stuttgart, den Stadtwerken Stuttgart, der Caritas als Träger der neuen Kita und des Stadtteil- und Familienzentrums sowie EDEKA Weckert.

„Mit dem Olga-Areal gewinnt die Stadt Stuttgart ein attraktives Wohnquartier und einen urbanen Dienstleistungsstandort. Das Areal bereichert den Stuttgarter Westen“, sagte Bürgermeister Thomas Fuhrmann zur Eröffnung. Neben dem musikalischen Auftritt des Nachwuchschors des collegium iuvenum Stuttgart spielte auch die Marching-Band Louisiana Funky Butts und sorgte für Unterhaltung. Während sich die interessierten Erwachsenen die MÖRK Musterwohnung bei den Besichtigungstouren anschauten, konnten sich die Kinder auf dem großen Spielplatz im Innenhof des Wohnquartiers vergnügen.