Im Rahmen der Veranstaltung »Mitglieder stellen sich vor« des BDS Leonberg lud MÖRK alle Mitglieder ein, um die fortschreitende Digitalisierung im Planungs- und Bauunternehmen zu erleben. In einer Präsentation veranschaulichte der Geschäftsführer Matthias Schäfer, wie MÖRK seine Kunden von der Entwicklung über die Planung und schließlich in der Bauausführung ganzheitlich begleitet. Mittels der neuesten Generation von Virtual Reality konnten die Unternehmer von MÖRK geplante Gebäude begehen und sie so hautnah erleben. „Wir können unsere Kunden mit der virtuellen Realität begeistern und Entscheidungen für den weiteren Planungs- und Bauprozess erleichtern. Während der Kunde z.B. in seinem neuen Büro steht und einen neuen Bodenbelag wünscht, fügen wir diesen mit einem Mausklick in den aktuellen Raum ein“, erklärt Matthias Schäfer. Beim anschließenden get-together und der Besichtigung der Open-Space Bürolandschaft tauschten sich die BDS-Mitglieder weiter aus und knüpften auf diesem Weg wertvolle Kontakte.