Die Hofkammer Projektentwicklung GmbH (HKPE) kommt aus dem Feiern nicht mehr heraus.

Zunächst stand das Richtfest des ersten Bauabschnitts im Fokus, abschließend der Spatenstich des Zweiten. Die ca. 80 Anwesenden Gäste bestaunten den schnellen Baufortschritt der Wohnanlage. Der Bauherr betonte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit zwischen der Hofkammer Projektentwicklung und MÖRK als Generalunternehmer. Außerdem bedankte er sich bei den zahlreich erschienenen Handwerkern, die durch ihre Anstrengungen einen großen Beitrag für die Realisierung des Gebäudes liefern. Herr Weigl vertrat den Rohbauer und sprach in 15 Metern Höhe über dem Gebäude den Richtspruch aus. Durch MÖRK entstehen auf 12.900 m² Gelände zwei Gebäudekomplexe, die insgesamt Platz für 145 Wohnungen liefern. Die fünfstöckigen „Hingucker“ zeichnen sich unter anderem durch elegant geschwungene Balkone aus und werden im Sommer 2020 und Sommer 2021 bezugsbereit sein.