Aus Vision wird Wirklichkeit“ – so begrüßte Markus Müller, Geschäftsführer der ALMÜ Präzisions-Werkzeug GmbH, die knapp 150 geladenen Gäste zur Einweihungsfeier in seinem Neubau. Voller Begeisterung beschreibt der Geschäftsführer und Bauherr die rasante Entwicklung, die das Familienunternehmen in den letzten 40 Jahren gemacht hat. 

Der durch MÖRK entwickelte, geplante und gebaute Neubau wird so zu einem wichtigen Meilenstein der Unternehmensgeschichte. Etwa 1,5 Jahre dauerte es, bis aus der „ersten Idee“ ein multifunktionales Gebäude entstanden ist, dass dank modernster Architektur zu einem Prestigeobjekt der Region geworden ist. Der amtierende Bürgermeister von Zell unter Aichelberg bezeichnete den Neubau in seiner Ansprache als „besondere Visitenkarte“ des Ortes. 

Herr Müller dankte allen Beteiligten für Ihren wertvollen Einsatz: „Ein großes Lob und ein besonderer Dank gilt Firma MÖRK für die vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit.“ 

Das exklusive Catering, mit einer originellen Auswahl an lokalen Schmankerln und frisch servierten Cocktails, trug zu einer lockeren Atmosphäre bei, in der die Gäste Zeit für Gespräche und Networking hatten. Ein besonderes Highlight des Abends war der Physiker Professor Dr. Christian Enz, auf humorvolle Art und Weise eine kurzweilige Showeinlage bot. Dieses Programmhighlight sorgte nicht nur für leuchtende Augen der Zuschauer, sondern auch für einen gebührenden Abschluss der Feierlichkeiten. 

Das ganze Team der Firma MÖRK freut sich sehr über die Fertigstellung des besonderen Gebäudes und den gelungenen Auftakt in den neuen Räumlichkeiten.