Einweihungsfeier der Johannes-Kullen-Schule in Korntal

Einweihungsfeier der Johannes-Kullen-Schule in Korntal

Die Johannes-Kullen-Schule in Korntal wurde 1825 als Heimschule gegründet. 

Als sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, ist sie die einzige Schule dieser Ausrichtung im Landkreis Ludwigsburg.

Am 21. Juni 2018 wurde der Neubau der Privatschule für Erziehungshilfe der Diakonie der evangelischen Brüdergemeinde Korntal feierlich eingeweiht.

MÖRK hat das 1,8 Millionen Euro teure Gebäude in Holzständerbauweise geplant, entwickelt und gebaut. Auf rund 800 qm befinden sich unter anderem acht Klassenzimmer, eine Lern-Schulküche, ein Kunst- und Werkraum, eine Lernwerkstatt und eine Bibliothek mit etwa 500 Büchern.

Mit dem „modernen und adäquaten Neubau“, der mehr als doppelt so viel Platz bietet wie das bisherige Schulhaus, habe sich die Situation entspannt, sagt Gerd Sander Diakoniesprecher der Brüdergemeinde. 

Der Abriss des alten Gebäudes begann im April 2017. MÖRK ermöglichte den Schülern, durch die Einhaltung der Bauzeit von zehn Monaten, den Einzug in das neue Schulgebäude im Februar 2018. 

MÖRK freut sich zusammen mit den 250 Jungen und Mädchen der Johannes-Kullen-Schule über die neuen und attraktiven Räumlichkeiten.